Paramour: Der Broadway kommt nach Hamburg

Paramour: Tanzszene vom Broadway
Tanzszene aus der Musical-Aufführung am Broadway.

Nach New York und London ist Hamburg die drittgrößte Musical-Hauptstadt der Welt. Kein Wunder: Hier gibt es neue Großproduktionen genauso zu erleben wie kleine, feine „Eigengewächse“.
Im April des kommenden Jahres gibt es in der Hansestadt eine ganz besondere Show. Mit „Paramour“ kommt die erste Koproduktion von Stage Entertainment und dem Cirque du Soleil in die Stadt – zur Europapremiere. Eine rasante Kombination aus Musical und Artistik wird dann die Stadt erobern. Am Broadway sorgte die Show bereits für Begeisterung bei Publikum und Kritikern.

Die Geschichte von Paramour spielt zu Zeiten der goldenen Ära Hollywoods. Der charismatische Regisseur AJ sucht nach einem neuen Talent für seinen nächsten Kino-Hit. Er findet es in der ebenso ehrgeizigen wie schönen Schauspielerin Indigo.

Doch AJ hat mit Indigo nicht nur ein großes Talent entdeckt, sondern auch die große Liebe gefunden. Die junge Schauspielerin allerdings hat nicht nur Gefühle für AJ. Auch der junge Pianist Joey, der den Titelsong des neuen Films komponieren soll, erobert ihr Herz. Und so beginnt eine dramatische Love-Story. Am Ende muss sich Indigo zwischen Liebe und Erfolg entscheiden.

Schauspieler Pasquale Aleardi („Kommissar Dupin“, „Honig im Kopf“) hat die Rolle von AJ übernommen. Musicalstar Anton Zetterholm, der von Phil Collins für die Hauptrolle in „Tarzan“ ausgewählt wurde, wird als Joey zu sehen sein. Indigo wird dargestellt von der niederländischen Schauspielerin und Sängern Vajèn van den Bosch.

Man darf sich also schon jetzt auf das kommende Jahr freuen. Und auch ein Musical, das den Glamour Hollywoods mit atemberaubenden Zirkusnummern und einer berührenden Lovestory verknüpft. Los geht es am 5. April. Der Kartenverkauf hat bereits begonnen.

Paramour: Artisten bei einer Aufführung am Broadway.
Szene aus der Aufführung am Broadway ©Richard Termin