MKG: Die Kunst der richtigen Idee

Die Kunst der richtigen Idee: DOMOS
Wohnraum für Krisengebiete: die DOMOS ©More than Shelters/Malte Metag

Social Design. So nennt sich eine spannende Ausstellung im Museum für Kunst und Gewerbe (MKG), bei der Design mit Verantwortung im Mittelpunkt steht.

Menschenwürdige Unterkünfte für Geflüchtete, nachbarschaftliches Gärtnern, ein Webstuhl zur Existenzgründung, ein Solarkiosk oder ein mobiler Schlafwagen für Obdachlose: Immer mehr Menschen engagieren sich weltweit privat oder beruflich, weil sie etwas verändern wollen. Die Impulse kommen aus allen Bereichen der Gesellschaft.

Der Verein Clubkinder beispielsweise entwickelte den mobilen Schlafwagen für Obdachlose. Er ist vielseitig, unkompliziert in der Handhabung und günstig zu produzieren. Um seine Nutzer vor Bodenkälte zu schützen, bieten die mobilen Wagen im ausgeklappten Zustand eine Liegefläche von 110 x 180 cm, die sich 30 cm über Straßenniveau befindet.

Die Kunst der richtigen Idee: mobile Schlafwagen
Aufbau eines mobilen Schlafwagens. ©Clubkinder e.V.

Bis zu 40 kg tragen Obdachlose täglich mit sich, die Last liegt sprichwörtlich auf ihren Schultern. Um diese gesundheitliche Belastung zu vermeiden und zusätzlich Diebstahlschutz zu gewährleisten, bietet der Wagen ausreichend Stauraum und ein abschließbares Fach. 

Von „More than Shelters“ dagegen stammt die Idee von Domo. Das flexible Unterkunftssystem für Noteinsätze in Krisengebieten wird bereits heute weltweit eingesetzt. In Hamburg kam es bereits in der Schnackenburgallee, am Hauptbahnhof oder in Bergedorf zum Einsatz.

Museum für Kunst und Gewerbe
Steintorplatz
Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr
donnerstags bis 21 Uhr