Kleine Schiffe, große Welt: Modellbautage in Hamburg

Na LEGO: Die Commodore, ein Fahrgastschiff von Barkassen Meyer und die Cap San Diago als Mini Moc. Piet und die NEUE Figur der FloatingBricks sind auf dem Weg zu den Modellbautagen im Internationalen Museum
Na LEGO: Die Commodore, ein Fahrgastschiff von Barkassen Meyer und die Cap San Diego als Mini Moc. Piet und die neue Figur der FloatingBricks

 

Historische Segelschiffe aus Holz, Sammlermodelle im Maßstab 1:1250, Dioramen und Modelle aus ganz verschiedenen Materialien wie etwa Metall: Am Wochenende steht das  Internationalen Maritime Museum  ganz im Zeichen des Modellbaus.

Rund 45 Clubs und Einzelaussteller aus allen Teilen Deutschlands und Europas haben sich zu den ersten Internationalen Schiffsmodellbautagen angemeldet. Mit dabei sind natürlich auch die Floating Bricks mit Ihren LEGO-Modellen.

Ergänzt wird die Ausstellung von mehreren Vorführungen und Vorträgen zum Thema Schiffsmodellbau. Tipps und Tricks bringen darüber hinaus das Hobby Schiffsmodellbau vielen Menschen an diesem Wochenende nahe. Wer schon einmal anfangen möchte: Auf der Website des Museums gibt es einen Modellbaubogen zum Download.

Übrigens: Die Modellbautage sind eine perfekte Gelegenheit, die Schätze des Maritimen Museums zu erkunden. Darunter auch eine Miniatur der Santa Maria von Christoph Columbus aus purem Gold.

Foto: Michael Zapf

15. und 16. September
Internationales Maritimes Museum
Koreastraße 1
Öffnungszeiten: 10 bis18 Uhr