Im Herzen Hamburgs mit den Roten Doppeldeckern

Es fällt schwer, sich vom Blick auf den Hafen zu lösen, wenn das herrliche Panorama auf die Hafenkante einen jeden Hamburgbesuch krönt. Wer es aber dennoch tut und sich zum Beispiel auf eine Hop on Hop off-Tour mit den Roten Doppeldeckern begibt, der adelt seine Zeit in der schönsten Stadt der Welt. Dann heißt es nur noch: Bon Voyage, es gibt viel zu erkunden, verlieren Sie Ihr Herz an Hamburg auf einer einzigartigen Entdeckungstour.
Wer sein Herz an Hamburg verliert, verliebt sich letztendlich auch wegen der vielen kulinarischen Verheißungen in die Hansestadt. Wer das nicht glaubt, ist wirklich schief gewickelt und wird zum Beispiel in der Oberhafen-Kantine eines Besseren belehrt. Hier genießt der Besucher gut bürgerliche Küche im schrägen Ambiente. Denn mit 8,7 Grad Neigung ist die Oberhafen-Kantine schiefer als der Turm von Pisa. Traditionelle Hamburger Küche wie Aalsuppe, Pannfisch oder Sauerfleisch, einfach und ehrlich mit den besten Zutaten gekocht, prägt seit 1925 die Speisekarte. Am besten gelangen Sie zur Oberhafen-Kantine, wenn Sie an der Spitalerstrasse aussteigen. Von hier sind es nur wenige Minuten Fußweg in die Stockmeyerstrasse 39.
Aber auch schon der Weg zur Oberhafen-Kantine löst beim ein oder anderen Besucher wahre Glücksgefühle aus, führt er doch am CHOKOVERSUM, dem Schokoladenmuseum Hamburgs, vorbei. Und da bekanntlich Schokolade glücklich macht, wird mancher nicht wiederstehen können. Ein Highlight ist die dortige Schokowerkstatt, in der Besucher Ihre eigene Tafel Schokolade mit Ihren Lieblingszutaten kreieren und mit nach Hause nehmen können. Mit süßen oder deftigen Leckereien gestärkt, geht’s erst einmal in Richtung Deichtorhallen. Hier lässt sich der Kunst- und Kulturhunger stillen. Die Deichtorhallen sind eines der größten Ausstellungshäuser für zeitgenössische Kunst und Fotografie in Europa und dürfen bei einem Hamburgbesuch definitiv nicht fehlen. Zwei Buchhandlungen und das mehrfach ausgezeichnete Restaurant Fillet of Soul runden das Angebot der Deichtorhallen ab. Hier wird dem kulturhungrigen Besucher eine kreative Crossover-Küche vor historischem Ambiente geboten. Wem es aber eher danach dürstet, nach einem Besuch der Deichtorhallen seine Hop on Hop off -Tour fortzuführen, gelangt in wenigen Minuten zur Kirchenallee, einer der nächsten Haltestellen der Roten Doppeldecker. Wer weiterhin gut zu Fuß ist, dem sei ein Spaziergang durch den hiesigen Stadtteil St. Georg empfohlen. Zum Beispiel durch die Lange Reihe, die als eine der schönsten Straßen mit Altbauten in Hamburg und zu den TOP Adressen gilt. Geprägt von vielen Straßencafes, Weinhandlungen und Boutiquen befindet sich entlang der Lange Reihe auch das Lesben- und Schwulenviertel Hamburgs, wo jedes Jahr die Parade zum Hamburger Christopher Street Day startet. Daher gibt es hier an der Kreuzung Kirchenallee/Lange Reihe eine Fußgängerampel mit jeweils einem schwulen und einem lesbischen Paar als Ampelmännchen.
Filet of Soul, Deichtorhallen
Filet of Soul, Deichtorhallen
Ab Kirchenallee fahren Sie mit Ihrer Entdeckungsreise durch Hamburgs Herzen fort. Nicht weit von hier steigen Sie an der Haltestelle Holzdamm aus und gehen einige wenige Meter in Richtung Lombardsbrücke. Hier wird in aller Regel der Fotoapparat gezückt und sowohl der wunderschöne Blick auf die Innenalster mit der beeindruckenden Stadtsilhouette, als auch das pittoreske Panorama der Aussenalster mit den vielen Segelbooten fürs Familienalbum festgehalten. Natürlich könnten Sie von der Haltestelle Holzdamm Ihre Tour fortführen. Allerdings bietet es sich an, jetzt an einem ganz besonderen Ort den Tag königlich kulinarisch und kulturell ausklingen zu lassen. Dafür spazieren Sie rechts der Aussenalster zu einem absoluten Highlight Ihrer Entdeckungstour: Zum Literaturhaus Hamburg im Schwanenwik 38. Es ist der Mittelpunkt des literarischen Lebens der Hansestadt und die Institution für Lesungen, Podiumsdiskussionen oder literarische Abende. An dieser Kulturgröße kommt kein kunstinteressierter Hamburgbesucher vorbei. Nicht umsonst ist es die Heimat von Nobelpreisträgern, Autoren, Künstlern und Philosophen. Und weil es nicht nur Geist und Seele an Nahrung gelüstet, ist hier selbstverständlich auch für das leibliche Wohl gesorgt: Frühstücksvarianten, Lunch, Dinner oder süße Kreationen aus der hauseigenen Konditorei. Auf dem Balkon oder im Rosensalon genossen, lässt es Ihren Besuch in Hamburg unvergesslich werden.
Alle Tickets können direkt an den Bussen oder im Online Shop gekauft werden!

An diesen Haltestellen können Sie ganz bequem ein- oder aussteigen