Heide Himmel: Schon mal vormerken!

In luftige Höhen soll der Baumwipfelpfad führen ©Pixabay/452345

Heute vormittag war es soweit: Der Grundstein für den Heide Himmel wurde gelegt. Die neue Attraktion entsteht unter der Regie des Wildparks Lüneburger Heide und wird in ungefähr fünf Monaten fertig gestellt sein. Ein Baumwipfelpfad soll dann in 26 Meter Höhe auf einer Länge von etwa 700 Metern über die Bäume führen, der angeschlossene Aussichtsturm wird rund 40 Meter aufragen. Bei gutem Wetter kann man dann Hamburg von einer ganz anderen Perspektive aus sehen. Und: Man kann einen Besuch des Heide Himmels natürlich wunderbar mit einem Abstecher in den Wildpark Lüneburger Heide nutzen.

Heide Himmel: Grundsteinlegung
Alexander Tietz (M.) mit dem Grundstein. Sein Vater Norbert (l.) hilft mit. Auch mit dabei: Landrat Reiner Rempe (2.v.l.) und Samtgemeindebürgermeister Olaf Muus (r.)

Bei der Grundsteinlegung gab es einige interessante Fakten zu dem Projekt. So werden 1000 Kubikmeter Beton und 120 Tonnen Stahl verbaut, damit der Baumwipfelpfad auch schön stabil bleibt. Rund 300 Kubikmeter Holzelemente kommen ebenso zum Einsatz wie 70.000 Schrauben. Der Grundstein allerdings erwies sich als sperrig: Er tauchte immer wieder aus dem Beton auf, so dass Norbert Tietz, Inhaber des Wildparks, tatkräftig mit Hand anlegen musste. Doch mit Hilfe eines Findlings wurde auch dieses Problem gelöst.

Heide Himmel: Grundsteinlegung
Norbert Tietz hält den Grundstein an Ort und Stelle