Finkenwerder Elbblick – Gute Aussichten für Genuss

Für Liebhaber maritimer Köstlichkeiten ist es eine der Adressen, wo man in Hamburg Fischspezialitäten wie Scholle und Matjes mit einem unverwechselbaren Blick aufs Wasser genießt: Die Rede ist vom „Finkenwerder Elbblick“.

Bis zu 120 Gourmets finden in der Hauptrestauration Platz, um sich an den Fischspezialtäten des Traditionshauses zu erfreuen. Der „Finkenwerder Elbblick“ ist aber auch eine ideale Location, um Festlichkeiten zu begehen. Zusätzlich kann man auch ein „Lotsenzimmer“ oder „Kapitänszimmer“ für besondere Ereignisse – wahlweise mit mehrgängigen Menüs oder exquisiten Büffets – dazu buchen.

Während Fähren oder Containerschiffe, Tanker und Luxusdampfer auf der Elbe ihre Signale ertönen lassen, genießt man die Leckereien des Hauses und gibt sich vielleicht auch ein wenig dem Fernweh hin. Wer aber meint, dass das Haus nur Fisch in kulinarische Köstlichkeiten verwandelt, muss eines Besseren belehrt werden. Das Traditionslokal an der Elbe bietet auch ganzjährig köstliche Fleischgerichte wie Rinderbraten an. Selbstverständlich dürfen da in der Weihnachtszeit Spezialitäten wie Flugentenbrust oder traditionell bodenständige Gerichte wie Grünkohl nicht fehlen.

 

Wer davon nicht genug bekommt und sich auch an den Weihnachtsfeiertagen diesem Genuss hingeben möchte, hat Glück: Der „Finkenwerder Elbblick“ öffnet seine Türen auch am 25. und 26. Dezember. Das gilt auch für den letzten Tag des Jahres. Am 31. Dezember hat das Lokal bis 23:00 Uhr geöffnet. Genug Zeit also, sich zum Jahresende noch etwas Besonderes – vielleicht eine Seezunge oder ein Steinbeißerfilet – zu gönnen und anschließend mit einem atemberaubenden Blick auf die Elbe ins neue Jahr zu rutschen. Es gibt einen täglich wechselnder Mittagstisch und ist jeden Tag ab 17 Uhr geöffnet (Heilig Abend geschlossen).