Feinste Automobilschätze

Seit 2008 präsentiert das Automuseum PROTOTYP auf rund 2.500 m² seltene Sport- und Rennwagen aus 70 Jahren Automobilgeschichte. Zu sehen sind in dem denkmalgeschützten und modernisierten Fabrikgebäude unter anderem auch Prototypen. Das Museum versteht sich vielmehr selbst als eine Art „Prototyp“, denn das Konzept der Ausstellung, die die wertvollen Fahrzeuge ohne trennende Barrieren präsentiert, ist erlebnisorientiert, interaktiv und multimedial.

Umso schöner, dass es in 2018 gleich mit einem ganz besonderen Exponat ins Jubiläumsjahr ging, denn seit Februar ist dort der einzige noch erhaltene VW 39 Ur-Käfer zu bewundern. Mit dem Baujahr 1939, einer bewegten Geschichte und nach mehrjähriger Restaurierung ergänzt der einzig erhaltene VW 39-Vorserien-Volkswagen die Dauerausstellung und komplettiert die facettenreiche VW-Geschichte, die bei einem Museumsbesuch in der Hamburger HafenCity zu entdecken ist. Dass dieser einzigartige VW 39 rechtzeitig zum 10jährigen Jubiläum komplett restauriert präsentiert werden kann, erfreut die beiden Museumsgründer Thomas König und Oliver Schmidt und die Besucher gleichermaßen. Auch wenn der VW 39 eine echte Rarität ist, dürften die vielen anderen Neuzugänge ebenfalls die Besucher in ihren Bann ziehen. Am besten macht man sich gleich selbst ein Bild von diesen Automobilschätzen im Automuseum PROTOTYP.

Automuseum PROTOTYP, Shanghaiallee 7, 20457 Hamburg, Geöffnet: Di-Do 10-18 Uhr

Erwachsene 10,00 Euro, Kinder (4-14 Jahre) 4,50 Euro, Familienkarte (2 Erwachsene + max. 3 Kinder) 22,00 Euro.