14. Hamburger Serenadenkonzert –
Eine musikalische Genussreise

Die Klarinettistin und künstlerische Leiterin der Hamburger Serenadenkonzerte, Sabine Grofmeier, zählt zu den herausragenden Künstlerinnen ihres Fachs und wird von der Presse in einem Atemzug mit Star-Klarinettistinnen wie Sabine Meyer und Sharon Kam genannt. Als ausdrucksstarke Künstlerin erobert Grofmeier durch ihre zupackende Musikalität und der souveränen Beherrschung ihres Instruments jedes Publikum im Sturm. Beim 14. Hamburger Serenadenkonzert am Sonntag, 25.11.2018, in den Mozartsälen Hamburg, erwartet die Zuhörer ein ganz besonderes Programm: Gleich zwei Superstars der Klassik sind bei Sabine Grofmeier zu Gast: die fulminante Cellovirtuosin La Cellissima Maria Kliegel und der virtuose Pianist Bernd Glemser. Zunächst erklingen als Duo Werke von Robert Schumann, Johannes Brahms und Frédéric Chopin, bevor gemeinsam eines der letzten Werke von Johannes Brahms musiziert wird: das sehr bekannte Klarinettentrio. Gemeinsam entführen die drei Musiker ihr Publikum so auf eine musikalische Genussreise durch die Kompositionswelten der großen Meister.

i Mozartsäle Hamburg, Moorweidenstraße 36, 20146 Hamburg

  1. Hamburger Serenadenkonzert – Mozart & La Cellissima –

Sonntag, 25. November 2018 um 17.00 Uhr