Chocoversum by Hachez

Erlebniswelt Schokolade

Liebeskummer, Ärger im Job oder einfach nur ein blöder Tag? Viele greifen dann zur Schokolade um die Stimmung zu heben ¿ auch wenn diese Wirkung medizinisch kaum nachweisbar ist. Im Schnitt verzehrt jeder Deutsche 12 kg pro Jahr, womit wir den Spitzenplatz in Europa halten. Wer sich für die Herstellung von Schokolade interessiert, kann das hautnah im Chocoversum erleben. In der interaktiven Erlebniswelt werden in einem 90-minütigen Rundgang vom Anbau der bitteren Bohne über den Handel bis zur Verarbeitung alle Produktionsschritte anschaulich und informativ erklärt. Probieren ist hierbei ausdrücklich erwünscht, jeder kreiert sogar eine eigene Tafel Schokolade.
 ...


Bucerius Kunst Forum

Über Wasser. Malerei und Photographie von William Turner bis Olafur Eliasson

Mit Wasser kennen wir Hamburger uns ja aus. Allgegenwärtig fließt es mal in kleineren, mal in größeren Kanälen durch unsere Stadt, bietet nicht nur schöne Anblicke und Anlass für verträumtes Sinnieren, sondern auch jede Menge Gelegenheiten für eine zünftige Bootspartie. Da liegt die Idee des Bucerius Kunst Forums eine Ausstellung zum Thema zu zeigen nah. Erstmals werden hier noch bis zum 20. September Photographien und Gemälde von Wasser einander gegenüber gestellt. Über einen Zeitraum von mehr als zwei Jahrhunderten bis in die Gegenwart zeigt die Schau wie beide Medien um die adäquate Darstellung des Elements ringen und existentielle Themen verhandeln. ...


DIE KÜNSTLERIN AM DEICH

ÄSTHETIK TRIFFT ELEGANZ UND MEISTERHAFTES KÖNNEN

Die Bildhauerin Iris Rousseau ist eine Meistern des konkreten, naturalistischen Ausdrucks. Vor allem ihre Frauenakte aus Bronze haben sie international bekannt gemacht. Bis eine faszinierende Skulptur entsteht, bedarf es jedoch vieler Schritte.


Schokoladenmuseum

Nicht nur für Schokofans

Schokolade macht glücklich! Das wissen die Deutschen, die im Schnitt über 100 Tafeln im Jahr verzehren. Der Großteil des Kakaos kommt dafür über den Hamburger Hafen ins Land. Wie nun aus bitteren Kakaobohnen süßes Gold wird, kann man hautnah im Chocoversum by Hachez erleben. In der Erlebniswelt gehen die Besucher dem Phänomen Schokolade mit allen Sinnen auf die Spur. In einer 90-minütigen Führung können frisch geröstete Kakaobohnen genossen, die Herstellungsprozesse an historischen Maschinen verfolgt und an jeder Stufe probiert werden, wie sich der feine Geschmack und zarte Schmelz entwickelt. Mitmachen ist dabei ausdrücklich erwünscht! ...


Unter die Haut

Hafenkultur

Kunst kommt von Können. Das Gewerbe des Tätowieres hat sich gewandelt. Der ¿erste¿, ¿älteste¿ Tätowierer Deutschlands, der hier in Hamburg ansässige Herbert Hoffmann, hat viel zum positiven Ansehen des Gewebes beigetragen. Weg von blauen Bildern, hin zu Kunst. Wenn auch er von Anker, Herz, Glaube-Liebe-Hoffnung lebte. Mit den damaligen Mitteln der Technik ging er an die Grenzen. Er dokumentierte, bewahrte und trug auf vielen Conventions dazu bei das Ansehen zu verbessern. Der Tattoos als Gesamtkunstwerk begriff und auch den Menschen an sich betrachtete. Wer sich tätowieren lässt, weiß, dass er sich ein für allemal für sein ganzes Leben festlegt. ...






Udo Lindenberg & more

Walentowski Galerien
Die Top Adresse in Deutschland

Öffnungszeiten: Mo - Sa 10 - 20 Uhr

Originale aus der Klassischen Moderne bis zur Pop-Art
Udo Lindenberg, James Rizzi, Armin Mueller-Stahl, Ekaterina Moré, Elvira Bach, Marc Chagall, Salvador Dali, Peter Linnenbrink, Devin Miles, Axel Crieger, Madjid und viele mehr

Europa-Passage, 2. OG
20095 Hamburg
Tel.: 040 - 40 185 705
hamburg@walentowski-galerien.de www.galerie-europapassage.de

Umlauftank, 2012

Ernst Barlach Haus

Stiftung Hermann F. Reemtsma

Aktuell:
ISA MELSHEIMER
¿Kontrastbedürfnis¿
12. Juli - 4. Oktober 2015

Öffnungszeiten: Di - So 11 - 18 Uhr
Private Führungen nach Vereinbarung
Kostenlose öffentliche Führung:
jeden Sonntag 11 Uhr
Ständige Ausstellung:
Holzskulpturen, Bronzen, Keramik, Zeichnungen und Druckgrafik von Ernst Barlach

Jenischpark/ Baron-Voght-Straße 50 a, 22609 Hamburg
Tel.: 040 - 82 60 85 www.barlach-haus.de

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Öffnungszeiten:
Di¿So 10¿18Uhr
Do 10¿21Uhr |
Donnerstag an oder vor Feiertagen: 10¿18 Uhr.
Eintritt: 10 ¿, ermäßigt 7 ¿
Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre frei
Donnerstag ab 17 Uhr 7 ¿

Sonderausstellungen, Veranstaltungen, Bibliothek, Restaurant.
Eines der führenden Museen Europas für Kunsthandwerk, Design und Fotografie. Kunst und Kultur von der Antike bis zur Gegenwart; Europa, Naher und Ferner Osten.

Steintorplatz
20099 Hamburg
Tel.: 040 - 42 81 34 - 880 www.mkg-hamburg.de

Helmut Schmidt – SPD-Politiker und 5. Bundeskanzler der BR Deutschland

PANOPTIKUM - Das Wachsfigurenkabinett

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 11 - 21 Uhr, Sa 11 - 24 Uhr, So 10 - 21 Uhr

Seit 130 Jahren in Hamburg: Über 120 Wachsfiguren aus Sport, Show-business, Kunst und Politik erwarten Sie.

Spielbudenplatz 3, 20359 Hamburg
Tel.: 040 - 31 03 17
Fax: 040 - 51 29 63
E-Mail: info@panoptikum.de www.panoptikum.de

SPICY¿S Gewürzmuseum

Das einzige Gewürzmuseum der Welt!

Öffnungszeiten: Di¿So 10¿17 Uhr
Kinder bis 3 Jahren frei
Von 4 bis 14 Jahren Euro 2,00 inkl. 1 Tütchen Gummibärchen als Eintrittskarte
Ab 15 Jahre Erwachsene Euro 5,00 inkl. 1 Tütchen Pfeffer als Eintrittskarte

Familienkarte: 2 Erwachsene und bis zu 2 Kinder bis 14 Jahre Euro 10,00 (Pfeffertütchen Erwachsene und Gummibärchen Kinder)
Gruppen ab 10 Personen Euro 4,00 pro Person /Pfeffertütchen Eintrittskarte

Ermäßigt mit jeweils gültigem Ausweis:
Schüler/Studenten , Azubis, Zivil- und Wehrdienstleistende, Rentner ,
Schwerbehinderte , Erwerbslose- und Sozialhilfeempfänger :
Euro 4,00 Pfeffereintrittskarte
U-Bahnstation Baumwall
Am Sandtorkai 34,
20457 Hamburg
Tel.: 040 - 36 79 89,
Fax: 040 - 36 79 92 www.spicys.de

Internationales Maritimes Museum Hamburg

Öffnungszeiten: Di¿So 10¿18 Uhr, montags geschlossen.

In Hamburgs ältestem Speicher zeigt das Internationale Maritime Museum Hamburg einen Schiffssimulator, Piraten, Windjammer und 45.000 Schiffsmodelle im Maßstab 1:1250 auf Deck 9. Eintritt ab 12,50Euro, Familien ab 14,50Euro

Koreastraße 1
20457 Hamburg
Tel.: 040 - 30 09 23 00
E-Mail: info@peter-tamm-sen.de www.imm-hamburg.de

Haus der Photographie ©Henning Rogge

Deichtorhallen Hamburg

Die Deichtorhallen sind eines der größten Ausstellungshäuser für zeitgenössische Kunst.
Haus der Photographie:
Triennale der Photographie: Phillip Toledano & Sammlung F.C. Gundlach
bis 6. September 2015

Halle für aktuelle Kunst:
Picasso in der Kunst der Gegenwart
bis 12. Juli 2015

Öffnungszeiten Haus der
Photographie: Di¿So 11¿18Uhr Jeden 1. Do im Monat 11¿21Uhr,
Führungen Sa+So 15Uhr

Öffnungszeiten Halle für aktuelle Kunst: Di¿So 11¿18Uhr,
jeden 1. Do im Monat 11¿21Uhr,
Führungen Sa+So 16Uhr

Deichtorstraße 1 - 2,
20095 Hamburg
Tel.: 040 - 32 103 - 250
Fax: 040 - 32 103 - 230 www.deichtorhallen.de

© Hamburger Kunsthalle
Photo: Ralf Suerbaum

Hamburger Kunsthalle

WHEN THERE IS HOPE
Triennale der Photographie Hamburg
Präsentation von ca.100 Werken international rennomierter Künstlerinnen und Künstler,
bis 13. September 2015
Verzauberte Zeit
Werke aus der Sammlung
Arthur und Hedy Hahnloser-Bühler,
bis 16. August 2015
SPOT ON ¿ Meisterwerke der
Hamburger Kunsthalle
bis 17. Januar 2016

Öffnungszeiten: Di¿So 10¿18Uhr, Do 10¿21 Uhr, Mo geschlossen
Glockengießerwall
20095 Hamburg
Tel. 040 - 42 81 31 - 300
info@hamburger-kunsthalle.de www.hamburger-kunsthalle.de

© Manfred Werner

Kunstverein in Hamburg

"Decoding Fear" ist die erste institutionelle Einzelausstellung von James Benning (*1942, Milwaukee) in Deutschland.
Anhand von Bildern bestimmter Außenseiter, wie dem Philosophen Henry David Thoreau und dem als ¿Unabomber¿ bekannten Mathematiker Theodore Kaczynski, reflektiert Benning die Ambivalenz des großen amerikanischen Traums von (technischem) Fortschritt, unbegrenzten Möglichkeiten, Freiheit und Unabhängigkeit.

bis zum 10. Mai 2015,
Di-So 12¿18 Uhr, Eintritt 5 Euro

Klosterwall 23,
20095 Hamburg,
Tel. 040-32 21 57, www.kunstverein.de

BallinStadt

Auswandererwelt Hamburg

Öffnungszeiten: täglich, November bis März 10¿16.30 Uhr. (Letzter Einlass immer eine Stunde vor Schließung)
NEU: kostenlose Kurzvorträge:
Mo-Fr, 11 Uhr/ 14 Uhr ¿Auswanderung - eine Einführung¿ | So 11 Uhr/14 Uhr ¿BallinStadt für Kinder und Eltern (Dauer jeweils ca. 15 Min.)
Parkplätze, S-Bahn 3/31, A255 Ausfahrt Georgswerder, Barkassen Ableger St.Pauli Landungsbrücken (Brücke 10)

Über 5 Mio. Menschen brachen einst über den Hamburger Hafen in die Neue Welt auf, um dort ihr Glück zu finden. Auf dem historischen Boden der ehemaligen Auswandererhallen werden in drei rekonstruierten Pavillons ihre spannenden Geschichten, ihre Wünsche, Träume und Hoffnungen wieder zum Leben erweckt. Das preisgekrönte Konzept der BallinStadt bietet den Besuchern auf 2.000 m² Ausstellungsfläche interaktive Elemente, multimediale Erlebnisstationen und über 1.500 Originalexponate.

Veddeler Bogen 2,
20539 Hamburg,
Tel.: 040 - 319 79 160
E-Mail: info@ballinstadt.de www.ballinstadt.de

Museum für Völkerkunde Hamburg

Öffnungszeiten:
Di¿So 10¿18Uhr, Do 10¿21Uhr, freitags ab 16Uhr freier Eintritt.
Eintritt: 8 ¿, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren frei.
Führungen jeden Sonntag 15 Uhr
Wechselnde Veranstaltungen.

EXIL.
Photographien von Antoine Wagner
Bis 4. Oktober 2015

Rothenbaumchaussee 64
20148 Hamburg
Tel.: 040 - 42 88 79 - 0 www.voelkerkundemuseum.com

Sieben

Textil & Siebdruckmanufaktur

In unserem Atelier in Hamburg-Ottensen fertigen wir schöne Dinge und Textilien unter Verwendung eigener Motive z.B. Shirts, Hoodies, Kinderbekleidung, Stofftragetaschen, Handy- und iPadtaschen...
Wir verkaufen sie in unserem angeschlossenem Laden, auf Märkten und demnächst auch online.

Gerne nehmen wir auch Siebdruckaufträge entgegen.
Friedensallee 61
22763 Hamburg
Tel.: 040-80600417 www.die-sieben.net

Museumsschiff CAP SAN DIEGO

Die Cap San Diego lädt ein zu Elbfahrten, Kulturausstellungen, Veranstaltungen, Übernachtungen. Board-Bistro vorhanden.
Tägl. geöffnet von 10 bis 18Uhr.
Überseebrücke
20459 Hamburg
Tel. 040-364209
Fax 040-362528
info@capsandiego.de www.capsandiego.de

DIALOG IM DUNKELN®

Eine Ausstellung, in der es garantiert nichts zu sehen, aber jede Menge zu entdecken gibt. Schärfen Sie Ihre
Sinne ¿ überprüfen Sie, wie eine Welt ohne Augenschein auf Sie wirkt.
Dialog im Stillen ® ¿ ohne Stimme kommunizieren. Was lässt sich über Körpersprache, Gesichtsausdruck oder Handzeichen übermitteln?
In hellen Räumen wird den Besuchern von gehörlosen Menschen gezeigt, wie man mit den Händen spricht und mit den Augen hört. Dinner in the dark ¿ Erleben Sie einen besonderen Abend mit Ihrem Partner oder auch im Freundeskreis.
Tickets Tour à 90 Min: Di ¿ Fr ab 13 Uhr sowie ganztags Sa/So und feiertags; Erwachsene 21¿ ermäßigter
Eintritt 13,50¿ Kinder 12,50¿
Alter Wandrahm 4
20457 Hamburg (Speicherstadt)
Bookingline 040-309 63 40
info@dialog-im-dunkeln.de

CHOCOVERSUM by Hachez

Im Schokoladenmmm...useum lüften Sie das Geheimnis des süßen Golds. Sie begleiten die Kakaobohne auf ihrem spannenden Weg vom Anbau bis zur fertigen Tafel Schokolade. Dabei sind alle Sinne gefragt und Probieren
ist ausdrücklich erwünscht! Als Highlight kreieren Sie Ihre eigene Tafel Schokolade.

Meßberg 1, 20095 Hamburg
Tel. 040-41 91 23 00
Öffnungszeiten: Mo¿So 10¿18 Uhr
www.chocoversum.de

Heidi Pohl, o. T. aus der Serie
„Lieu/Espace“, 2013 (© Heidi Pfohl)

Medizinhistorisches Museum Hamburg

{wände} - Eine Sonderausstellung zu Wahnsinn, Psychiatrie und Raum
Gibt es einen Zusammenhang zwischen Krankheit, Mensch und Raum? Wie verhalten sich psychische Erkrankungen und die Räume, die für entsprechende Behandlungen vorgesehen sind, zueinander? Auf welche Weise schreiben sich therapeutische Konzepte diesen Räumen ein? Was erzählen die Räume einer Psychiatrie über den Umgang mit Menschen, die an einer psychischen Erkrankung leiden? Und welche Spuren hinterlassen die betroffenen Menschen in diesen ihnen oft fremden Räumen, die sie vorübergehend bewohnen? Diesen und anderen Fragen geht die Kölner Künstlerin Heidi Pfohl in ihren überwiegend fotografischen Arbeiten nach, die vom 11. April bis zum 4. Oktober 2015 im Medizinhistorischen Museum Hamburg - neben der laufenden Dauerausstellung - zu sehen sind. Begleitet wird die Sonderausstellung von einer Vortragsreihe.
Öffnungszeiten: Sa + So 13¿18 Uhr
Eintritt: 5 ¿ | ermäßigt: 3 ¿

Fritz-Schumacher-Haus
Gebäude N30b
Martinistr. 52
20246 Hamburg
Tel. 040-74 10-71 72 www.uke.de/medizinhistorisches...

Robert Longo (geb. 1953):
Ohne Titel (Drachenkopf), 2005,
aus der Serie Monster,
DZ BANK Kunstsammlung,
© VG Bild-Kunst, Bonn 2015

Bucerius Kunst Forum

Über Wasser. Malerei und Photographie
von William Turner bis Olafur Eliasson
Bis 20. September 2015

Eintritt Erwachsene 8¿, ermäßigt 5¿

Ausstellungsrundgänge:
Mo, Mi, Fr 13 Uhr, Di und Do 18 Uhr,
So und Feiertage 12 Uhr; jeweils 2 Euro zzgl. Eintritt

Öffnungszeiten: Täglich 11 - 19 Uhr, Do bis 21 Uhr

Rathausmarkt 2, 20095 Hamburg
Tel.: 040 - 360 99 60,
Fax: 040 - 360 99 636 www.buceriuskunstforum.de

©Automuseum Prototyp

AUTOMUSEUM PROTOTYP

Personen. Kraft. Wagen.

Automobil-Faszination wird hier zum Erlebnis, denn PS-Klassiker gibt es ebenso zu bestaunen wie Raritäten: z. B. den legendären ¿Berlin-Rom-Wagen¿ (Porsche Typ 64 von 1939), den Petermax Müller Weltrekordwagen (1949) oder den ersten Formel 1 ¿Dienstwagen¿ von Michael Schumacher. Interessante Detail-Exponate und informative Texte eröffnen spannende Einblicke in das Leben legendärer Rennfahrer und genialer Konstrukteure.
Shanghaiallee 7
20457 Hamburg
Tel. 040-39 99 69 70
Öffnungszeiten: Di¿So 10¿18 Uhr
U1 ¿Meßberg¿ oder
U4 ¿HafenCity Universität¿ www.prototyp-hamburg.de

Erlebniswelt Flughafen

Flughafen Modellschau
Am Hamburg Airport können Hobbypiloten und Flugzeugfans die Faszination Fliegen hautnah erleben. In den Flughafen-Touren erhalten die Zuschauer in einer unterhaltsamen Show spannende Einblicke in den Flugbetrieb.

Mini-Tour:
Modellschau
Maxi-Tour:
Modellschau, Vorfeld-Rundfahrt
Feuerwehr-Tour:
Modellschau, Rundfahrt, Flughafenfeuerwehr

Hamburg Airport
Besucherdienst
Flughafenstraße 1-3
22335 Hamburg
Tel. 040-50 75 26 44
modellschau@ham.airport.de